Leidenschaft


 

Geldbörse_mitHand

 

Ich habe einen sehr intensiven, herausfordernden Monat Mai hinter mir. Deshalb hatte ich kürzlich einen Beitrag zu einer Kreativpause auf meiner Website veröffentlicht. Allerdings, Leben ist das was passiert, und oft kommt es anders als man denkt. Es kam anders, daher ein neuer Beitrag dazu.

Der Monat war geprägt von Abschied nehmen, der Suche und dem erahnen neuer Wege, gleichzeitig von tiefen Glücksgefühlen und neuen Kreationen wie dieser Geldbörse. Meine Tante ist nach kurzem schweren Leiden verstorben und hat mir tiefe Einblicke gegeben was Leben noch ist.
Theaterjob, Abschied und Begleitung, Produktion, Vermarktung und viele Gespräche mit sehr netten Menschen am Markt. Das alles hat Energie gekostet. Und ich dachte, es braucht eine Pause.
 Dann passierte jedoch Folgendes, ich habe an dieser Geldbörse gearbeitet. Ganz ohne Druck. Einfach so. Aus Spaß. Und es hat mir so große Glücksgefühle gegeben
. Das sind sie wohl diese wertvollen Momente in denen man weiß, dass es richtig ist was man tut und wofür man hart arbeitet.

Meine Tante hat am Sterbebett zu meiner Mutter gesagt, dass ich schon als kleines Kind sehr kreativ war. Und ihr Abschied hat mir so deutlich gemacht wofür ich hier bin. Das klingt so groß. Und das war es auch

AlmostBatches have been manufactured to 100% industrial scale (360 kg). cialis for sale.

recommendations. what is cialis medical therapy for ED. Injection therapy with.

. Gestalten ist das wofür ich brenne.

Wofür brennt ihr? Was sind deine großen Träume, die du dir erfüllen magst? GO DO! Und schreib´ mir gerne davon… meist kommen wir durch´s Schreiben dem Ziel ein Stück näher.

Von Herzen,
Sabine

Geldbörse_geschlossen

3 Comments

  1. Olga Kobald 23. Juni 2016

    Du kannst deinem Leben nicht mehr Stunden geben
    Aber den Stunden mehr Leben
    In Liebe deine Mama


  2. Eva Maria 22. Juli 2016

    Sehr toller Beitrag und das Täschchen ist dir super gelungen. Ich habe mir auch vorgenommen, wieder etwas kreativer zu werden. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir jegliche Kreativität während meiner Schullaufbahn und auch jetzt in der Uni ausgetrieben wurde. Einfach stur immer dem folgen, was die Lehrer/Professoren sagen, auswendig lernen, etc. – viel Raum zur Entfaltung bleibt da nicht.
    Der erste Schritt wird sein, dass ich mir eine Nähmaschine zulege und einen Nähkurs besuche – ein paar Basic-Shirts sind ja gar nicht so schwer zu nähen und mit hübschen Patches schnell aufgepimt 🙂

    Liebe Grüße, Eva

    http://www.thesophisticatedsisters.com


    • Sabine 22. Juli 2016

      Liebe Eva,
      danke für deinen Kommentar! Kreativität und Sport sind in meinem Leben die wichtigsten Säulen zur Entfaltung und zum im Moment sein.
      Ich habe glücklicherweise mein Leben lang sehr kreativ gearbeitet, auch meine schulische Laufbahn und Ausbildung war davon geprägt. Bevor du dir eine Nähmaschine zulegst (die günstigsten sind oft nicht so empfehlenswert – so war es früher – vielleicht hat sich das geändert – würde 2nd Hand bei einem guten Händler einer günstigen aus dem Großmarkt vorziehen) schau´ doch mal in ein Nähcafe. Da kannst du alles verbinden ohne große Anschaffungskosten.
      Herzlich,
      Sabine


Schreibe einen Kommentar